Artikel

Gaestebuch


Sarah und Christopher Seidel
Liebe Elke, schon während der Vorbereitung warst du immer a...

Christian & Birgit
Liebe Elke, wie versprochen melden wir uns heute nach ein...

Stephanie Hayn
Liebe Elke, schon als wir uns zum ersten Mal trafen um uns k...

Fragen

 

 

Oft gestellte Fragen, die ich gern voran beantworte

  • Kommen Sie auch zu uns? (Anderes Bundesland o.ä.)

Ab Saison 2009 werde ich meinen Tätigkeitsradius einschränken. Verraten Sie mir doch bitte bei Interesse, wo Sie Ihre Zeremonie feiern möchten.

  • Kann die Zeremonie draußen statt finden?

Kein Problem – Allerdings sollten Sie einen wetterfesten, vorbereiteten Plan B bereit halten.

  • In welchem Zeitrahmen laufen die Vorbereitungen?

Mit der Detailarbeit müssen wir nicht zu früh beginnen. Ein Treffen zum ausführlichen Gespräch sollte ggf. 1/4 Jahr vor dem großen Tag im Kalender stehen. Was meine verbindliche Buchung betrifft, kann diese allerdings nicht früh genug vereinbart werden, um den Wunschtag sicher zu haben – wenn er denn fest steht.

  • Wir wünschen uns eine christliche Feierstunde. Ist das bei Ihnen möglich?

Alles was über das gemeinschaftliche Sprechen eines Gebetes hinaus geht, kann ich nicht leisten. Ich bin Freie Rednerin und beziehe mich ausschließlich auf Sie, Ihre Persönlichkeit und Geschichte. Sollten Sie sich christliche Elemente in Ihrer Zeremonie wünschen, sind Sie sicher bei einem Freien Theologen besser aufgehoben.

  • Wir möchten unser Versprechen selber sprechen. Geht das?   /oder/    Müssen wir unser Versprechen selber sprechen?

Ihre eigenen Worte kann ich in diesem Augenblick nicht ersetzen. Die eigenen Gedanken mit Ton zu versehen, kann auf verschiedenen Wegen passieren. Grundsätzlich sollen Sie sich aber wohl fühlen, genauso wie sich das Versprechen gut anfühlen muß. Dem Anderen selber ein Wort geben – sicher einmalig. Oder aber vor Aufregung ohnmächtig werden – das wollen wir wirklich nicht…. Wir werden zusammen eine Lösung finden.

  • Können Eltern und/oder Trauzeugen und Freunde eine Rede halten, oder sich in anderer Form beteiligen?

Absolut erwünscht!

  • Müssen Sie den Ort des Geschehens sehen?

Ist nicht zwingend notwendig.

  • Können wir Sie zuerst kennen lernen, bevor wir uns entscheiden?

Selbstverständlich! Kommen Sie gern zum unverbindlichen Gespräch nach Seesen (innerhalb der Saison nur in der Woche). Allerdings wird ein Wunschtag an das Paar vergeben, das sich zuerst für mich entscheidet.

  • Wo findet das ausführliche Vorgespräch statt?

In der Regel hier bei mir (Seesen)

  • Müssen beide Braut&Bräutigam am Vorgespräch teil nehmen?

Auf jeden Fall, denn es gilt ja zwei Persönlichkeiten zu verbinden.

  • Was kostet eine Zeremonie?

Ich berechne eine Pauschale für die Vorbereitungen und den Hochzeitstag. Hinzu kommt der Weg zum Einsatzort. Es sei aber zu beachten, daß es sich für mich um eine sehr intensive Arbeit handelt. Der Endpreis ergibt sich dazu nicht nur aus vielen Stunden unseres Kontaktes und des Schreibens, sondern z.B. auch Abgaben an das Finanzamt, Betriebskosten oder ein nettes Aussehen (ganz liebe Grüße an Marions Friseurstübchen 🙂  Wenn Sie der Ansicht sind, daß der Preis für mich und Ihre individuell gefertigte Trauzeremonie überzogen ist – weil ich ja am Hochzeitstag “nur eine Stunde lang etwas zu tun habe” – kann ich an der Stelle sagen; Eigentlich ist der Dienst eines professionellen Redners und die damit verbundenen Erinnerungen unbezahlbar! … und Sie sehen sicher, daß ich ein Zwinkern im Augen habe, aber auf jeden Fall ernst genommen werden möchte… Denn wenn Sie wollen, bekommen Sie einen Platz in meinem Herzen…

  • Wie lange dauert so eine Feierstunde?

Da hängt natürlich auch davon ab, was Sie sich inhaltlich wünschen und welche “Aktivitäten” hinzu kommen (Beteiligung Freunde & Familie, (Live-)Musik, Riten & Gebräuche). Man kann (ganz grob) von einer 3/4 Stunde ausgehen. Die (Mehr)Minuten summieren sich aber schnell…

  • Bekommen wir die Rede vor der Hochzeit zu sehen?

Nein! Die Zeremonie ist meist ein großes Überraschungspaket… 🙂  Aber danach können Sie sie natürlich gern haben…

  • Kann die Zeremonie in einer Kirche statt finden?

Wenn es sich um eine kircheneigene Kapelle/Kirche handelt, in der noch normaler Gottesdienst gefeiert wird, werde ich für meine Arbeit keinen Einlaß erhalten. Sollte es eine privat betriebene oder ortseigene Kapelle sein  (z.B. an einem Schloß-Hotel o.Ä.), kann man diese meist mieten und nutzen, mit wem man möchte – auch mit einem “Nicht-Theologen”.

  • Zu welcher Uhrzeit sollte die Zeremonie statt finden?

Das ist ganz Ihnen überlassen!

  • Können wir im Rahmen der Feierstunde Musik hören?

Absolut empfehlenswert! Es gibt einige Augenblicke, die sich sehr für musikalische Einlagen anbieten. Überdenken Sie frühzeitig, welche Art von Musik (vor allem ob vielleicht Live (Instrumente/Gesang) Sie sich vorstellen können. Livemusiker müssen ggf., vor allem bei besonderen Vorstellungen, auch zeitig verpflichtet werden. Ein paar Empfehlungen auch hier

  • Wie sind Sie zu diesem Job gekommen?

Durch meine eigene Hochzeit, die insgesamt weniger gut gelaufen ist. Mehr darüber hier

  • Was haben Sie studiert?

Das Leben – Jeden Tag aufs Neue 🙂

 

 

 


Kann die Zeremonie draußen statt finden?Kein Problem – Allerdings sollten Sie einen wetterfesten, vorbereiteten Plan B bereit halten.
  In welchem Zeitrahmen laufen die Vorbereitungen?Mit der Detailarbeit müssen wir nicht zu früh beginnen. Ein Treffen zum ausführlichen Gespräch sollte ggf. 1/4 Jahr vor dem großen Tag im Kalender stehen. Was meine verbindliche Buchung betrifft, kann diese allerdings nicht früh genug vereinbart werden, um den Wunschtag sicher zu haben – wenn er denn fest steht.
  Wir wünschen uns eine christliche Feierstunde. Ist das bei Ihnen möglich?Alles was über das gemeinschaftliche Sprechen eines Gebetes hinaus geht, kann ich nicht leisten. Ich bin Freie Rednerin und beziehe mich ausschließlich auf Sie, Ihre Persönlichkeit und Geschichte. Sollten Sie sich christliche Elemente in Ihrer Zeremonie wünschen, sind Sie sicher bei einem Freien Theologen besser aufgehoben.
  Wir möchten unser Versprechen selber sprechen. Geht das?   /oder/    Müssen wir unser Versprechen selber sprechen?Ihre eigenen Worte kann ich in diesem Augenblick nicht ersetzen. Die eigenen Gedanken mit Ton zu versehen, kann auf verschiedenen Wegen passieren. Grundsätzlich sollen Sie sich aber wohl fühlen, genauso wie sich das Versprechen gut anfühlen muß. Dem Anderen selber ein Wort geben – sicher einmalig. Oder aber vor Aufregung ohnmächtig werden – das wollen wir wirklich nicht…. Wir werden zusammen eine Lösung finden.
  Können Eltern und/oder Trauzeugen und Freunde eine Rede halten, oder sich in anderer Form beteiligen?Absolut erwünscht!
  Müssen Sie den Ort des Geschehens sehen?Ist nicht zwingend notwendig.
  Können wir Sie zuerst kennen lernen, bevor wir uns entscheiden?Selbstverständlich! Kommen Sie gern zum unverbindlichen Gespräch nach Seesen (innerhalb der Saison nur in der Woche)
  Wo findet das ausführliche Vorgespräch statt?In der Regel hier bei mir (Seesen)
  Müssen beide Braut&Bräutigam am Vorgespräch teil nehmen?Auf jeden Fall, denn es gilt ja zwei Persönlichkeiten zu verbinden.
  Was kostet eine Zeremonie?Ich berechne eine Pauschale für die Vorbereitungen und den Hochzeitstag. Hinzu kommt der Weg zum Einsatzort.
  Wie lange dauert so eine Feierstunde?Da hängt natürlich auch davon ab, was Sie sich inhaltlich wünschen und welche “Aktivitäten” hinzu kommen (Freunde, (Live-)Musik, Riten & Gebräuche). Man kann (ganz grob) von einer 3/4 Stunde ausgehen (+ ggf. benötigte Zeit).
  Bekommen wir die Rede vor der Hochzeit zu sehen?Nein! Die Zeremonie ist meist ein großes Überraschungspaket… 🙂
  Kann die Zeremonie in einer Kirche statt finden?Wenn es sich um eine kircheneigene Kapelle/Kirche handelt, in der noch normaler Gottesdienst gefeiert wird, werde ich für meine Arbeit keinen Einlaß erhalten. Sollte es eine privat betriebene oder ortseigene Kapelle sein  (z.B. an einem Schloß-Hotel o.Ä.), kann man diese meist mieten und nutzen, mit wem man möchte – auch mit einem “Nicht-Theologen”.
  Zu welcher Uhrzeit sollte die Zeremonie statt finden? Das ist ganz Ihnen überlassen!
  Können wir im Rahmen der Feierstunde Musik hören?Absolut empfehlenswert! Es gibt einige Augenblicke, die sich sehr für musikalische Einlagen anbieten. Überdenken Sie frühzeitig, welche Art von Musik (vor allem ob vielleicht Live (Instrumente/Gesang) Sie sich vorstellen können. Livemusiker müssen ggf., vor allem bei besonderen Vorstellungen, auch zeitig verpflichtet werden. Hier ein paar Empfehlungen
    Wie sind Sie zu diesem Job gekommen?Durch meine eigene Hochzeit, die insgesamt weniger gut gelaufen ist. Mehr dazu hier
    Was haben Sie studiert?Das Leben – Jeden Tag aufs Neue 🙂